Tauchpumpe auf Druckpumpe umrüsten

Der Vergleich zwischen einer Tauch- und einer Druckpumpe:

 

Tauchpumpe

Druckpumpe

Wasserdruck

ca. 0,6 - 2,1 bar

ca. 2,1 - 6,5 bar

Fördermenge

ca. 10-25 l/Minute

ca. 7-27 l/Minute

Kosten

ca. 20 - 70 €

ca. 100 - 440 €

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Platzsparend
  • Leichte Montage/Tausch
  • Geringes Gewicht
  • Fast jede Armatur verwendbar
  • Hoher Wasserdruck
  • Nicht anfällig bei Trockenlauf
  • Relativ ortsunabhängiger Einbau

Nachteile

  • Begrenzter Wasserdruck
  • Benötigen spezielle Armaturen mit Schalter
  • Totalausfall bei Trockenlauf

 

  • Teilweise relativ laut
  • Mehr Platzbedarf
  • Teuer in der Anschaffung
  • Gefahr von Wasserschäden bei Undichtigkeiten


Mit welchen Kosten muss ich bei dem Umbau rechnen?

  • min.120€ (aufsteigend) Druckpumpe je nach Leistung 
  • 20€ Kleinteile und Befestigung
  • BWT Wasserfilter S 240€

Insgesamt können Sie mit Kosten in Höhe von ca. 400-450€ rechnen. 

 

Wie sieht der Aufbau der Installation aus?

Die Installation der alten Tauchpumpe wird entfernt. Die neue Druckpumpe wird nun außerhalb des Tanks angebracht. Die Armaturen können bestehen bleiben.

Wie positioniert man die Druckpumpe richtig?

Achten Sie bei dem Einbau darauf, dass Sie die Druckpumpe nicht auf einem vibrationsübertragenden Resonanzfläche montieren. Ein fester Untergrund sorgt für einen geringeren Geräuschpegel. Diese Fläche sollte genügend Platz bieten, um eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten. Um die optimale Leistung zu erhalten, sollten die Pumpe außerdem in der Nähe des Tanks sitzen. Um eine einfache Wartung zu ermöglichen, sollte sich die Pumpe zudem an einer leicht zugänglichen Stelle befinden, die Sie jederzeit ohne viel Aufwand erreichen können. 

 

Auf was sollte man bei den benötigten Kleinteilen achten?

Beim Kauf der Kleinteile achten Sie stets auf eine hohe Qualität und bedenken Sie, dass die einzelnen Teile dem Druck Ihrer Pumpe standhalten müssen. Sollte Ihrer gewählten Pumpe bereits Zubehör beiliegen, nutzen Sie dieses. Diese Einzelteile sind in den meisten Fällen ideal auf das Modell Ihrer Pumpe abgestimmt. 

 

Die verwendeten Schläuche sollten als geprüfte Trinkwasserschläuche ausgewiesen und flexibel sein, um zusätzliche Vibrationen zu vermeiden. Hierbei empfiehlt sich ein Durchmesser von 12mm. 

 

Was sollte man beim Anbringen der Schläuche beachten?

Versuchen Sie die Schläuche möglichst ohne enge Kurven und Kanten verlaufen zu lassen. Nur so kann das Wasser problemlos durchlaufen und ohne Hänger am Wasserhahn ankommen. 

 

Welcher BWT Wasserfilter ist für das Wassersystem mit einer Druckpumpe geeignet?

Fahrzeuge mit einer Druckpumpe eignen sich ideal für den Einsatz eines BWT Wasserfilters S. Dieser ist zusätzlich mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet und entfernt so auch Geschmacksstoffe wie bspw. Chlor aus dem Wasser. 

 

Welche Besonderheiten haben einige Druckpumpen-Modelle?

Je nach Modell macht es Sinn, einen Ausgleichsbehälter anzuschließen. Dieser sorgt dafür, dass die Pumpe nur anspringt, wenn es nötig ist. Ob dieser Behälter erforderlich ist, entnehmen Sie bitte der Herstelleranleitung Ihrer gewählten Pumpe.

 

Was gibt es bei der Elektrik zu beachten?

Vergessen Sie beim Anschließen der Pumpe an die Batterie keinen Trennschalter. Eine 15-Ampere-Sicherung in der roten Plus-Leitung sollte zur Absicherung unbedingt verwendet werden. 

Wichtig ist außerdem, dass Ihre Pumpe am Minuspol der Batterie oder am Fahrzeugrahmen geerdet ist. Wir empfehlen Ihnen, die Elektrik von einem Fachmann übernehmen zu lassen, da Strom einige Gefahren birgt. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.